... enter comBATmode ...: Halunkulus

Samstag, 1. September 2012

Halunkulus

Anders als beim Homunkulus, handelt es sich beim Halunkulus in der Regel um ein natürlich geschaffenes Menschlein. Diese kleinen Wesen neigen zu gelegentlichen Wutausbrüchen und richten meist schon unter alltäglichen Bedingungen ein heilloses Chaos an. Sie sind trotz ihrer geringen Körpergröße oft nur mit viel Geduld und Erfahrung zu bändigen, wesbalb die Halunkuli auch zu den halbhohen Naturgewalten zählen.
Der Halunkulus ist seines Wesens nach gut, treibt jedoch gern Schabernack mit seinen Schöpfern: Er versteckt Dinge - oder sich selbst, kommt dem Signal des Weckers um Stunden zuvor oder stellt sich in den unpassendsten Situationen schlichtweg taub.

"Der Halunkulus", unbekannter Künstler
zeitgenössisches Portrait aus dem frühen 19. Jahrhundert 

Der Begriff Halunkulus taucht zudem in der Philosophie und Neurowissenschaft auf. Dort bezieht er sich auf die Idee, dass es im Kopf ein weiteres Wesen gäbe, welches Reize wahrnimmt und Erlebnisse hat. Dieses Wesen sei von schelmischem bis verschlagenem Charakter und veranlasse gelegentlich seinen "Wirt" zu moralisch fragwürdigen Handlungen.
Natürlich geht es dabei um keine reale Kreatur. Das Bild des Halunkulus dient lediglich dazu, bestimmte Aspekte des menschlichen Denkens und Verhaltens zu veranschaulichen.


Details zum richtigen Umgang, der Aufzucht und Pflege der Halunkuli, erfahrt ihr auf dem YouTube-Kanal des Elternplaneten.


.... .- .-.. ..- -. -.- ..- .-.. .. ---...   ... ---- ..- .-. -.- .. ... ---- .   .-- . --. . .-.. .- --. . .-. . .-. ..--..